Siemiany/Schwalgendorf: Ein Schnitzer aus Leidenschft

Siemiany/Schwalgendorf: Ein Schnitzer aus Leidenschft

Wenn mein Freund Waldemar Holzfiguren aus Lindenholz schnitzt, gibt es viel Touristen um ihn herum. Besonders den Kindern, die ihn bei der Arbeit beobachten, hat er es angetan. Wird doch heute alles was sich “Kunst” nennt auf billige Art und Weise maschinell hergestellt. Waldemar ist also im Sommer DIE Attraktion im Dorf, welches langsam zum Kurort erwächst und in der touristischen Spitzenzeit 3.000 Einwohner hat. Die Pläne mit dem Kurort – nachweislich – gab es schon vor einem Vierteljahrhundert. Sein Hobby betreibt Waldemar schon seit 40 Jahren, zuerst als Kunslehrer heute als Pensionär. Schnitzen ist sein Beruf. Oft sitzen wir dann beide im Sommer – die Saison ist von Mai bis September – , beobachten den regen Touristenverkehr und labern vor sich hin. Das stört den Profi bei seinem künstlerischen Schaffen nicht.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*