Westpreussen: Was wurde aus den deutschen Schlössern und Herrenhäuser?

Westpreussen: Was wurde aus den deutschen Schlössern underrenhäuser?

Deutsches Kulturgut wird in Polen wie einheimisches behandelt, da es keine Kategorisierung nach “nationaler Herkunft” gibt. Allein die Finanzen und der Denkmalschutz sind dabei die maßgeblichen Faktoren. Neben Denkälern im Staatsbesitz, haben sich Private und Stiftungen engagiert. Objekte wechseln auch häufig den Besitzer, weil auf Wertsteigerung mitegekaufter Grunstücke sowie EU- und Staatshilfen spekuliert wird.Genau so wie in Deutschland. Wer eine Faible für gelebte Geschichte mitbringt, der ist in Westpreussen “gut bedient” – nicht zuletzt wegen dem Spaß an der Drohne und an der Kamera (YT-Filme).

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*